Pressemitteilung

Ein rechtschaffener Führer in allen Lebensbereichen

In Anerkennung seiner hervorragenden Arbeit und seines Eintretens für höchste Grundsätze verlieh die Sektion Utah Valley der BYU Management Society Präsident Dieter F. Uchtdorf, dem Zweiten Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft, am 16. Oktober den „Pioneer in Leadership Award“.

„Unsere Religion und unser Glaube müssen sich darin widerspiegeln, wie wir führen, und diese Führung muss auf der eigenen Rechtschaffenheit beruhen“, sagte Präsident Uchtdorf.

Er wies die Anwesenden darauf hin, dass sich das Verhalten eines Unternehmens in einem einzelnen Land auch auf andere Gebiete in der Welt auswirken könne. Aufgrund dieser globalen Folgen sei der Bedarf an rechtschaffenen Führern so groß.

Das Thema der Veranstaltung lautete: „Eine positive Zukunft schaffen“. Es ging vor allem darum, was für eine Art Führer in unsicheren Zeiten gebraucht wird. Die Leiter der Sektion Utah Valley der BYU Management Society betonten, wie wichtig Führer seien, die Hoffnung, Visionen und Werte im Beruf, in der Gesellschaft und in der Familie vorbildlich vermitteln. Da Präsident Uchtdorf ein großartiges Beispiel gebe, wurde er ausgewählt.

Gouverneur Gary Herbert sprach während der Veranstaltung von dem Vorbild, das Präsident Uchtdorf als Führer sei.

„Wie Sie dienen, ist beispielhaft für die Art von Dienst, die gebraucht wird, – besonders in dieser schwierigen Zeit“, meinte er. „Sie sind ein außergewöhnlicher Menschenfreund, der sich unermüdlich einsetzt.“

Präsident Uchtdorf erhielt die Auszeichnung für seine „beispielhafte Führung und Redlichkeit … als Mitglied etlicher staatlicher und privatwirtschaftlicher Führungsgremien“ und „weil er seinem Land auf beispielhafte Weise diene“, geht aus der Dokumentation der Sektion hervor.

Mark Hale, der Präsident der Sektion Utah Valley, überreichte Präsident Uchtdorf die Auszeichnung, eine Originalskulptur, die einen Mann und eine Frau mit einem Wagenrad darstellt.

Durch die Veranstaltung führte der Fernsehmoderator Scott Haws. Ein A-cappella-Chor der BYU, Vocal Point, sorgte an diesem Abend für die Musik.

Auch andere Führer der Kirche waren anwesend, darunter Präsident Henry B. Eyring, Erster Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft, Elder M. Russell Ballard und Elder Quentin L. Cook vom Kollegium der Zwölf, Elder Cecil O. Samuelson von den Siebzigern, Präsident der Brigham-Young-Universität, sowie Matt Holland, Präsident der Utah Valley University. Präsident Uchtdorf wurde von seiner Frau, Harriet R. Uchtdorf, und seiner Tochter, Antje Evans, begleitet.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.