Mormon Newsroom

Religionsfreiheit - ein grundlegendes Menschenrecht

Religionsfreiheit - ein grundlegendes Menschenrecht

Kommentar

Für viele Menschen ist Freiheit eines der wichtigsten Güter. Freiheit: Das Recht, sein eigenes Leben so zu führen, wie man es für richtig hält. Mit Sorge sehen wir, wie die Religionsfreiheit, ein grundlegendes Menschenrecht, in Gefahr gebracht wird.
 
Entgegen einer oft geäußerten Meinung besteht Religionsfreiheit nicht nur darin, dass man verehren kann, wen man will, und glauben kann, was man will; obwohl das ein zentraler Teil davon ist, besteht sie ebenso darin, dass man das Recht hat, seinen tiefsten Überzeugungen und Glaubensgrundsätzen entsprechend zu denken, zu handeln und sich zu äußern.

Die Trennung von Staat und Kirche ist ein Prinzip, das mit diesem Menschenrecht einhergeht. Sie besteht nicht darin, dass in der Öffentlichkeit oder im staatlichen Raum religiöse Äußerungen und Symbole verboten werden, sondern dass der Staat keine Glaubensgemeinschaft bevorzugt oder benachteiligt und sich in den Glauben der Bürgerinnen und Bürger nicht einmischt, vorausgesetzt, es werden dadurch keine anderen Grundrechte infrage gestellt oder gefährdet.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.