Verfügbare VersionenFenster schließen
« Weltweite Presseseite
Fenster schließen
Thema

Familie

  • Die Lehre einer vereinten Familie, die für immer weiterlebt und Fortschritt macht, steht im Mittelpunkt der Kirche Jesu Christi. Auf Weisung von Vater und Mutter entwickeln Kinder Tugenden wie Liebe, Vertrauen und Treue und lernen, wie man zusammenarbeitet und anderen hilft.
  • Laut Lehre der Kirche wird eine Ehe, die in einem Tempel der Kirche geschlossen wird, nicht durch den Tod gelöst, sofern das Paar seinen Tempelbündnissen treu bleibt. Vielmehr haben die Beziehungen innerhalb der Familie über das Grab hinaus Bestand und jeder aus der Familie kann in alle Ewigkeit Fortschritt machen.
  • 1995 gaben die Erste Präsidentschaft und das Kollegium der Zwölf Apostel – die beiden höchsten Führungsgremien der Kirche – eine Proklamation heraus, in der das göttliche Wesen der Familie erläutert wird und wie man sich in der Familie verhalten und einander umsorgen soll. (Lesen Sie die Veröffentlichung „Die Familie – eine Proklamation an die Welt“.)
  • 1915 riefen die Führer der Kirche den Familienabend ins Leben und forderten die Eltern dazu auf, einmal in der Woche mit ihren Kindern an einem Abend zusammenzukommen, der einzig und allein der Familie gewidmet ist. Beim Familienabend können Eltern ihre Kindern in den Grundsätzen des Evangeliums unterweisen. Bei einem typischen Familienabend wird gemeinsam gebetet, gesungen, eine kurze Lektion und eine Aktivität durchgeführt und es gibt Erfrischungen. Sowohl die Eltern als auch die Kinder können die Lektion durchführen.

Hinweis an Journalisten: Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Styleguide gehen.