Pressemitteilung

Das Jahr 2009 brachte der Kirche neue Tempel und neuen Fortschritt

Zu den vielen Höhepunkten für die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage im Jahr 2009 gehören auch zwei Tempelweihungen. Im März weihte Thomas S. Monson, Präsident der 13,5 Millionen Mitglieder der Kirche in aller Welt, den Draper-Utah-Tempel. Im August weihte er den Oquirrh-Mountain-Utah-Tempel; es ist der 130. Tempel der Kirche und der 13. in Utah. Vor den Weihungen besichtigten fast 1,3 Millionen Menschen die beiden Tempel anlässlich der Tage der offenen Tür.

Außerdem kündigte Präsident Monson während der 179. Herbst-Generalkonferenz der Kirche im Oktober die Errichtung von fünf neuen Tempeln an. Sie werden in Brigham City in Utah, Concepción in Chile, Fortaleza in Brasilien, Fort Lauderdale in Florida und Sapporo in Japan gebaut.

Bei der Ankündigung der fünf neuen Tempel erklärte Präsident Monson: „Wir möchten, dass möglichst vielen Mitgliedern die Gelegenheit offensteht, ohne einen übermäßig weiten Anfahrtsweg zum Tempel zu kommen.“ Weiterhin sagte er, dass 83 Prozent der Mitglieder der Kirche in aller Welt maximal 320 Kilometer von einem Tempel entfernt leben.

Weitere Höhepunkte des Jahres 2009 in den Nachrichten:

Neuer Apostel berufen



Historisches Archiv der Kirche geweiht



Spanische Bibel veröffentlicht



Führer der Kirche besuchen Osteuropa

Führer der Kirche wohnen Amtseinführung bei



Präsident Monson überreicht Präsident Barack Obama dessen Abstammungslinie



Präsident Monson besucht Kathedrale anlässlich der 100-Jahr-Feier



Tabernakelchor auf Tournee



Kirche hilft Katastrophenopfern






Hunderttausende beteiligen sich an Hilfsprojekten der Helping Hands



Zweiter Band der Joseph-Smith-Papiere herausgegeben



Apostel hält Rede über Religionsfreiheit



Kirche befürwortet Diskriminierungsverbot in Salt Lake City



Apostel spricht bei internationaler Konferenz zum Thema Familie

Weihnachtskonzert lockt Zehntausende an



Bedeutsamer Meilenstein für den Ständigen Ausbildungsfonds

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.