Pressemitteilung

Bau von fünf weiteren Tempeln der Kirche Jesu Christi angekündigt

Frankfurt am Main - Der Bau von weiteren fünf Tempeln wurde von Thomas S. Monson, dem Präsidenten der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, während der 180. Generalkonferenz in Salt Lake City verkündet. Mit 134 in Betrieb befindlichen Tempeln und 23 Tempeln in der Planungs- oder Bauphase besitzt die Kirche damit weltweit 157 Tempel. Die 5 neuen Tempel sollen in Lissabon/ Portugal, Tijuana/ Mexiko, Urdaneta/ Philippinen, Hartford (Connecticut)/ USA und Indianapolis (Indiana)/USA, gebaut werden. Der genaue Standort dieser Tempel wird zu einem späteren Zeitpunkt verkündet. Der Tempel in Portugal wird der zwölfte Tempel der Kirche in Europa sein und hauptsächlich den etwa 38.000 Kirchenmitgliedern aus Portugal dienen. Der Tempel ist für die weltweit fast 14 Millionen Kirchenmitglieder das "Haus des Herrn", der heiligste Ort auf Erden. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage errichtet Tempel, um den Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, dort heilsbringende Handlungen zu erfahren, die sie für dieses Leben stärken und auf das Leben nach dem Tode vorbereiten. Die Krönung heiliger Handlungen im Tempel liegt in dem Sakrament der Eheschließung, auch Siegelung genannt. Ein besonders bevollmächtigter Geistlicher stiftet diese, über den Tod hinausreichende, ewige Verbindung, die dem Ziel dient, die Familie für immer zu vereinen. Pressekontakt:
Elisabeth & Alfred Pietsch
0664 1621 404
media-info@hlt.at

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.