Pressemitteilung

Wir stellen vor: Präsident Viktor Wadosch

Die Kirchenführung in Wien lud für Freitag, den 11.Juni und Samstag, den12. Juni 2010 zur 30-Jahrfeier. Anlaß war die Erinnerung an die Gründung des Pfahles Wien-Österreich am 20.April 1980. „Pfahl“ bedeutet eine organisatorische und administrative Einheit der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, die mehrere Gemeinden umfaßt. Über das Familienfest und weitere Feiern wird in kürze ausführlich berichtet.

Diese 30-Jahrfeier bietet auch Gelegenheit, den Präsidenten des Österreichischen Kirchenvorstandes Viktor Wadosch vorzustellen. Präsident Wadosch übt gleichzeitig auch das Amt des Präsidenten des Pfahles Wien aus.

Viktor Wadosch ist seit März 2003 Präsident des Österreichischen Kirchenvorstandes. In der Kirche aufgewachsen, hat er im Laufe seines Lebens eine Fülle von verantwortungsvollen Tätigkeiten übernommen. Alle Aufgaben in der Kirche erfüllt er ehrenamtlich zusätzlich zu seinem Beruf. So leitete er als Bischof die Wiener Gemeinden 1, 2 und 5. Somit ist er einer der „längst dienenden Bischöfe“ der Kirche in Österreich und war insgesamt 16 Jahre lang als Bischof tätig. Im Zivilberuf ist Viktor Wadosch seit 1974 als Finanzexperte bei der AUA (Austrian Airlines) tätig; zurzeit Abteilungsleiter im Rechnungswesen (Head of Sales Office Accounting). Präsident Wadosch ist gebürtiger Wiener, Jahrgang 1948. Viktor Wadosch und seine Gattin Karin haben fünf Kinder und ein Enkelkind. Die Familie Wadosch wohnt in Deutsch Wagram, in der Nähe Wiens.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.