Pressemitteilung

Tage der offenen Tür im Lissabon-Tempel in Portugal

Termine für die Tage der offenen Tür und die Weihung bekanntgegeben

Jedermann ist herzlich eingeladen, den ersten Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der  Letzten Tage in Portugal zu besichtigen. Wie Führer der Kirche bekanntgegeben haben, ist der Lissabon-Tempel vom Samstag, den 17. August 2019, bis Samstag, den 31. August 2019, der Allgemeinheit zur kostenlosen Besichtigung zugänglich. Sonntags bleibt der Tempel jedoch geschlossen. Ein paar Wochen vor den Tagen der offenen Tür kann man eine Reservierung unter templeopenhouse.lds.org vornehmen.

   
    

Der Tempel, der sich im Nordosten der Hauptstadt Portugals nahe des modernen Bezirks Parque das Nações befindet, wird am Sonntag, den 15. September 2019 in drei Sessionen geweiht. Am Samstag, den 14. September 2019 findet für Jugendliche eine Andacht mit führenden Brüdern der Kirche statt.

Der Bau des rund 2200 Quadratmeter großen Gebäudes begann am 5. Dezember 2015, als führende Vertreter der Kirche und des öffentlichen Lebens den traditionellen ersten Spatenstich vornahmen.

Gut 45.000 Heilige der Letzten Tage, die in Portugal sowie in benachbarten Ländern leben, werden den Tempel nutzen. Es gibt weltweit 201 Tempel, die entweder in Betrieb, angekündigt oder im Bau befindlich sind; 14 davon in Europa.

Die Tempel der Kirche Jesu Christi unterscheiden sich von den Gemeindehäusern, in denen die Mitglieder sonntags zum Gottesdienst zusammenkommen. Der Tempel gilt als „Haus des Herrn“, wo den Lehren Jesu Christi durch Eheschließungen, Taufen und weitere Zeremonien, die eine Familie für die Ewigkeit vereinen, Nachdruck verliehen wird.

Näheres dazu, wofür Tempel erbaut werden und weshalb sie im Leben der Mitglieder der Kirche Jesu Christi eine wichtige Rolle spielen, erfahren Sie unter http://www.presse-mormonen.at/artikel/tempel.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.