Pressemitteilung

Prophet wird Rom-Tempel weihen

Die gesamte Erste Präsidentschaft und das Kollegium der Zwölf Apostel werden anwesend sein.

Russell M. Nelson, Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird den Rom-Tempel in Italien am Sonntag den 10. März 2019 weihen. Im Gegensatz zu den meisten Tempelweihungen wird es in Rom an drei Tagen Weihungsgottesdienste geben (insgesamt sieben Sessionen), so dass mehr Heilige der Letzten Tage aus der Region an diesem besonderen Ereignis teilhaben können. Außerdem werden die gesamte Erste Präsidentschaft und  das Kollegium der Zwölf Apostel gemeinsam in Rom sein. Es wird angenommen, dass dies das erste Mal in der Geschichte der Kirche ist, dass alle 15 führenden Brüder sich gemeinsam an einem Ort außerhalb der Vereinigten Staaten versammelt haben. 

 „Ein Tempel ist buchstäblich ein Haus des Herrn. Jeder Tempel ist ein Heiligtum, in dem heilige Zeremonien und Verordnungen des Evangeliums für Lebende und durch diese auch stellvertretend für Verstorbene durchgeführt werden.“ sagt Präsident Nelson, während er eine neue virtuelle Tour durch den Rom-Tempel in Italien einleitet. „Wir bauen Tempel, damit unsere treuen Mitglieder diese häufig besuchen können und die heiligsten Verordnungen empfangen können, die zu unserem Glauben gehören. Bevor unsere Tempel für ihren heiligen Zweck geweiht werden, ist die Öffentlichkeit eingeladen, die Schönheit des Tempels zu sehen und mehr über die Verpflichtungen zu erfahren, die wir dort mit Gott eingehen.“


Warum wird dem Tempel der Kirche in Rom so viel Aufmerksamkeit geschenkt? Am Medientag des Rom-Tempels im Januar erklärte Elder David A. Bednar (Vorsitzender der Kirchenabbteilung für Tempel und Familiengeschichte) die globale Zusammensetzung und Mentalität der Glaubensgemeinschaft. Er würdigte, dass Rom einer der historischsten Orte in der Welt sei, eine Stadt reich an biblischer Geschichte, in der die alten Apostel Petrus und Paulus das Evangelium Jesu Christi predigten. „Dies ist eine weltweite Religion“, sagte Elder David A. Bednar von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. „Wir haben mehr als 16 Millionen Mitglieder und die Kirche ist in über 170 Nationen etabliert und anerkannt, also ist es nur eine Frage der Zeit bis wir Tempel in den meisten Großstädten der Welt haben, aber es ist von besonderer Bedeutung einen Tempel in Rom, der Ewigen Stadt, zu haben.“


Bei der gleichen Pressekonferenz, die vor dem pulsierenden, auf Christus ausgerichteten Buntglasfenster im Inneren des Besucherzentrums des Tempels stattfand, sprach Elder Massimo De Feo über den Platz Roms in der Geschichte des Christentums. „Als Zentrum des Christentums, dass Rom seit Jahrtausenden ist, konnte es nicht ohne einen Tempel [der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage] bleiben, der Jesus Christus geweiht ist“, sagte Elder De Feo, Generalautorität-Siebziger und gebürtig aus Italien. „Rom ist auch die Ewige Stadt. Wir brauchten einen Tempel in der Ewigen Stadt, weil er ein Symbol der Ewigkeit ist. Der Tempel ist der Ort, an dem wir lernen, dass das Leben ewig ist.“ Die Tempel der Kirche unterscheiden sich von den Kirchen, in denen sich die Mitglieder zu Sonntagsgottesdiensten treffen. Tempel gelten als „Häuser des Herrn“, in denen die Lehren Jesu Christi durch Heirat, Taufe und andere Zeremonien, die Familien für die Ewigkeit verbinden, bekräftigt werden.


Vor den Weihungsgottesdiensten, die von Sonntag bis Dienstag stattfinden, wird Präsident Nelson eine Samstagsabendandacht für die lokale Jugend leiten, die die Bedeutung hervorheben wird, die Heilige der Letzten Tage dem Tempel beimessen. Der Rom-Tempel in Italien wird über 23.000 Kirchenmitgliedern dienen, die in Italien und in den Nachbarländern leben. Derzeit gibt es weltweit mehr als 160 Tempel, die sich in Betrieb befinden, davon 14 in Europa. 


Zusätzliche Ressourcen:
Zwei Apostel führen einen virtuellen Rundgang durch den Rom-Italien-Tempel durch.
https://www.mormonnewsroom.org/article/virtual-tour-rome-italy-temple


Tage der offenen Tür des Rom Tempels
https://www.presse-mormonen.de/artikel/tage-der-offenen-tuer-im-rom-tempel

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.