Pressemitteilung

Klavierabend mit dem "American Piano Quartet"

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat sich bereits seit vielen Jahren die Aufgabe gestellt, durch die kostenlose Zur-Verfügung-Stellung ihres schönsten und größten Kirchengebäudes hier in Wien Künstler aus aller Welt zu fördern, indem sie ihnen die Möglichkeit bietet, vor großem Publikum aufzutreten.

Wir freuen uns sehr, alle Musikbegeisterte wieder zu einem musikalischen Top-Ereignis der besonderen Art herzlichst einzuladen zu können : am Freitag, den 21. Mai 2004 findet um 19:30 Uhr in 1020 Wien, Böcklinstraße 55 ein Klavierabend mit dem "American Piano Quartet" statt. Die 4 Künstler werden dieses Konzert im Rahmen ihrer Europatournee geben, die sie auch zu weiteren Konzerte in Hamburg, Düsseldorf und Hannover führen wird.

Bitte geben sie diesem Abend auch durch entsprechende Kleidung einen würdigen und festlichen Rahmen, der Besuch des Konzertes ist kostenlos.

Das AMERICAN PIANO QUARTET wurde 1984 gegründet und hat sich der Aufführung von Original-werken, Transkriptionen und Arrangements für zwei Klaviere/achthändig verschrieben. Das Quartett hat bereits Tourneen durch die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Südamerika, Asien, den Philippinen und Europa absolviert. Ihre Arrangements und Originalwerke werden durch Kjos Music Company verlegt und ihre Tonträger sind bei den Musikverlagen Bachauer und Tantara erhältlich.

ROBIN HANCOCK, Absolvent der Eastern Washington Universität, der Brigham Young Universität und der Boston Universität, ist Professor an der Brigham Young Universität / Fach Accompanying and Collaborative Arts. Er ist als Kammermusiker und Begleiter sehr gefragt. Seine Vortragskarriere hat ihn durch ganz Amerika und viele weitere Länder geführt.

SCOTT HOLDEN, Absolvent der Juilliard School of Music und der Manhattan School of Music in New York, wurde vor kurzem als Professor für Klavier an der Brigham Young Universität berufen. Er war Stipendiat der Fulbright Fellow in Ungarn, kann auf eine hervorragende Karriere als Solist verweisen und trat gemeinsam mit vielen Orchestern in den gesamten Vereinigten Staaten von Amerika auf.

PAUL POLLEI, Professor im Ruhestand der School of Music der Brigham Young Universität, ist auch Absolvent der Eastman School of Music und der Universität Florida. Er ist das Gründungsmitglied und Künstlerischer Direktor der Gina Bachauer International Piano Competition, ist als Lehrer, Dozent und Vortragender tätig und hat in über vierzig Ländern Meisterklassen, Vorlesungen und Auftritte absolviert.

JEFFREY SHUMWAY, dient zur Zeit als Vorsitzender des Faches Klavier an der Brigham Young Universität. Seine künstlerische Karriere zeichnete sich besonders durch die Vortragsreihe der gesamten Klavierzyklen von Maurice Ravel und Ludwig van Beethoven aus. Er ist Absolvent der Brigham Young Universität, der Juilliard School of Music und der Universität Indiana.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.