Pressemitteilung

Feuerwehrmann heute im Einsatz für Stammbäume

HONGKONG:
Während des Vietnamkriegs saß Mike Arthur am Steuer eines Hubschraubers. Später bekämpfte er -- erneut als Hubschrauberpilot -- Waldbrände in Oregon. Heutzutage jedoch sind er und seine Frau Linda mit dem Flugzeug in ganz Asien unterwegs, um sich für den Erhalt einer ganz anderen Art von Bäumen einzusetzen -- von Stammbäumen nämlich.

Elder Arthur und seine Frau sind bereits zum zweiten Mal in Folge als Genealogie-Fachberater in Asien auf Mission.

„Man kann wohl sagen, dass wir uns ausgesprochen gern für Bäume einsetzen -- für echte Bäume im Wald genauso wie für Stammbäume“, meint Elder Arthur.
Seit die Arthurs im Jahr 2004 ihre Mission antraten, wurden sie bereits in die Mongolei, nach Taiwan, Kambodscha, Thailand, Malaysia, Indonesien, Sri Lanka und Indien entsandt. In jedem Land kommen sie mit vielen Menschen jeden Alters zusammen, die nur zu gern wissen möchten, wie sie das Leben ihrer Vorfahren erforschen können.

Ein Erlebnis ist Elder Arthur besonders in Erinnerung.
„In Kota Kinabalu im Osten von Malaysia lernten wir eine Frau namens Mary-Anne kennen, die von unserer Schulung so bewegt war, dass sie anschließend zu unserem Hotelzimmer kam und um weiteren Rat bat“, erzählt er. „Sie hatte ihre beiden Kinder bei sich und war überglücklich, diese Arbeit verrichten zu können.“
Auf die Frage, weshalb sie nicht nur einmal, sondern gleich zweimal -- insgesamt dreieinhalb Jahre -- nach Asien auf Mission gekommen seien, erklärt Sister Arthur, sie seien in ihrem Leben so reichlich gesegnet worden, dass sie sich nun dafür bedanken wollten, indem sie anderen helfen.

„Wir vermissen unsere Kinder sehr, aber wir spüren auch, dass das, was wir hier in Asien tun, sehr wichtig ist“, betont sie.

Vor der Mission war Sister Arthur als Mutter bei ihren Kindern daheim und zog die lebhafte Schar groß. Sie kocht und näht sehr gern und hat Freude daran, anderen zu helfen. Trotz ihres vollen Terminkalenders fand sie auch Zeit, eine geschickte Tischlerin zu werden. Die Arthurs haben sieben Kinder, 15 Enkel und vier Urenkel.
Es gibt in Hongkong vier Genealogie-Forschungsstellen. Die jüngste befindet sich in der ersten Etage der Kirchenverwaltung im Distrikt Wan Chai.

„Wir hoffen, dass andere mit unserer Hilfe große Freude erlangen können, indem sie erkennen, wie wichtig ihr Stammbaum ist“, sagt Elder Arthur.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.