Pressemitteilung

Erstes Gemeindehaus in Kroatien geweiht

Während einer Reise durch die fünf Länder des ehemaligen Jugoslawien weihte Elder D. Todd Christofferson vom Kollegium der Zwölf Apostel in Zagreb ein Gemeindehaus - das erste in Kroatien und das zweite in diesem Teil Südosteuropas.

Das Gemeindehaus wurde am 24. Mai während einer zweitägigen Distriktskonferenz in Zagreb geweiht. Bei der Konferenz verlas Elder Christofferson einen Brief von Präsident Thomas S. Monson, der 1985 das Land für die Verkündigung des Evangeliums geweiht hatte. In einem Grußwort schilderte Präsident Monson, was er dort vor 24 Jahren erlebt hatte, und bedankte sich für alles, was in Kroatien für die Kirche getan worden ist. Er beglückwünschte die Mitglieder zu ihrem neuen Gebäude.

Dieses neue Gemeindehaus wurde in einem modernen Teil der Stadt errichtet. Das hohe, stattliche Gebäude weist in eindrucksvoller Weise darauf hin, dass die Kirche in dem Land, in dem 4,5 Millionen Menschen leben, vertreten ist. Sie hat dort 475 Mitglieder.

In Begleitung von David Hill, dem Präsidenten der Slowenisch-Kroatischen Mission, und dessen Frau Dana besuchte Elder Christofferson auch weitere Orte, darunter die slowenische Hauptstadt Ljubljana, wo er zu 150 Mitgliedern, Missionaren und Untersuchern sprach. Er lobte die Mitglieder dafür, dass sie in ihrem Land Pioniere der Neuzeit sind. Außerdem gab er einem Radiosender und einer Zeitung Interviews.

Am 26. Mai besuchte Elder Christofferson Belgrad, wo er zu über 70 Mitgliedern sprach, die mit Bus und Bahn aus weit entfernten Orten angereist waren. Für die meisten war es der erste Besuch eines Mitglieds des Kollegiums der Zwölf Apostel. Am nächsten Morgen kam Elder Christofferson, begleitet vom Präsidenten des Distrikts Belgrad, Sladjan Mihajlovic, mit Bogoljub Sijakovic, dem serbischen Minister für Religion, zusammen.

Elder Christofferson fuhr dann nach Sarajewo in Bosnien weiter, wo er sich mit Charles L. English, dem Botschafter der Vereinigten Staaten in Bosnien und Herzegowina, traf. Bei Rebecca und Jason Colvin wurde eine Fireside abgehalten. Bruder Colvin arbeitet in der Botschaft der Vereinigten Staaten und hält jede Woche bei sich zu Hause Gottesdienste für ausländische Mitglieder der Kirche ab, die aus beruflichen Gründen in der Region leben. Mehr als 30 Freunde und Nachbarn nahmen teil, darunter auch ein Untersucher aus Zadar in Kroatien. Soweit bekannt, war dies das erste Treffen, bei dem die Mitglieder der Kirche, die in ganz Bosnien und Herzegowina verstreut leben, alle an einem Ort zusammengekommen sind. Bei der Fireside wurde ihnen gesagt, dass sie die Grundlage dafür schaffen, dass einmal Missionare das Evangelium ins Land bringen.

Kristijan Lepesic hat zu diesem Artikel beigetragen

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.