Pressemitteilung

Eine Mission aus Mitgefühl - Mitglieder der Kirche beteiligen sich

Das Bild, das sich uns an der Südküste der Dominikanischen Republik bietet, hätte direkt aus einem Reiseführer stammen können: azurblaues Wasser, von Palmen gesäumte Wege und Schäfchenwolken an einem strahlend blauen Himmel. Als wir an der Küste um eine Ecke biegen, erhaschen wir einen Blick auf unser Zuhause für die nächsten paar Tage – ein großes weißes Schiff, das ungefähr eine Meile vom Land entfernt in der Sonne glitzert. Es ist jedoch kein Kreuzfahrtschiff, sondern ein Lazarettschiff der US-Marine, die USNS Comfort. Seine 800 Passagiere befinden sich auf einer viermonatigen Expedition: Sie bringen in sieben Länder der Karibik sowie Süd- und Mittelamerikas dringend benötigte medizinische Hilfe.

„Die Operation Continuing Promise [stete Hoffnung] 2009 ist eine Mission für humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe. Wir leisten in den Ländern, die wir anlaufen, medizinische, zahnärztliche, tierärztliche und technische Dienste sowie Aufklärungsarbeit“, erläutert Commodore Bob Lineberry, der Leiter der Mission. „Diese Mission liegt sowohl den Vereinigten Staaten als auch unseren ehrenamtlichen Helfern und unseren Partnern von den privaten Hilfswerken sehr am Herzen.“ „Als Kirche beteiligen wir uns gern an diesem Gemeinschaftsprojekt, das so vielen Menschen in Not zugutekommt“, so Lynn A. Samsel, Leiter der Katastrophenhilfe der Kirche. „Die Mitglieder, die als ehrenamtliche Helfer ihre Zeit opfern, sind dankbar, dass sie bei diesem Projekt mit anderen Hand in Hand arbeiten können. Es ist für sie eine prägende Erfahrung. Aber auch die Menschen, um die sie sich bemühen, profitieren sehr davon.“

Eine Mission mit vielen Facetten





Die Beteiligung der Mitglieder







Wichtige Hilfsgüter



Fachkompetenz und Fürsorge

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.