Pressemitteilung

Berater der britischen Regierung für Verdienste um Werte der Familie ausgezeichnet

Der Abgeordnete Frank Field, Berater der britischen Regierung für armutsgefährdete Familien, erhielt am 22. Mai bei einem feierlichen Anlass im britischen Parlament in London von der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die Auszeichnung des Jahres 2012 für Verdienste um die Werte der Familie. Die Kirche vergibt diese Auszeichnung jedes Jahr an Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben, die durch ihre Tätigkeit oder Bedeutung großen Einfluss auf das Leben der Familien in Großbritannien haben. Dieses Jahr wurde Frank Field gewürdigt, und zwar „in Anerkennung seiner enormen Verdienste um die Erforschung von Fragen, die das Familienleben betreffen, und deren praktische Auswirkungen in der Familie“ – so Elder Clifford T. Herbertson, Gebietssiebziger der Kirche. Elder Herbertson sagte außerdem: „Als hoch angesehener Parlamentarier hat Frank Field die zutreffende Beobachtung gemacht, dass eine gute Erziehung durch die Eltern eine der Hauptgrundlagen einer gesellschaftlich und geistig starken Nation ist. Wir würdigen seinen beträchtlichen Einfluss als Parlamentsabgeordneter für den Wahlkreis Birkenhead. Er hat sich in über 33 Jahren um unzählige Familien und gesellschaftliche Gruppierungen verdient gemacht.“ Anlässlich der Verleihung sagte Frank Field: „Wir leben in einem Land, wo es den Eltern immer weniger eine Herzensangelegenheit ist, gut zu erziehen. Nur wenige Kinder bekommen noch beispielhaft vorgeführt, was gute Eltern ausmacht.“ Field wünscht sich jedoch eine Gesellschaft, „in der alle Fähigkeiten eines Kindes angesprochen werden“. „Die Grundlage, die Stabilität, die Zukunft unserer Gesellschaft hängen von den Werten der Familie ab. Sie müssen nicht verteidigt, sondern wiederhergestellt werden“, meint Elder Stephen C. Kerr, Gebietssiebziger. „Es ist Gottes Wille, dass die Familie den Kern einer zivilisierten und guten Gesellschaft bildet.“ Von 1990 bis 1997 leitete Frank Field den Sonderausschuss des Parlaments für Sozialfragen, danach war er Staatsminister für Soziales. Im Auftrag der britischen Regierung führte er eine Studie über Armut durch, in der es vor allem um die Erziehung durch die Eltern ging. Die Ergebnisse wurden 2010 unter dem Titel The Foundation Years: preventing poor children becoming poor adults veröffentlicht (Die prägenden Jahre: Wie man verhindert, dass aus armen Kindern arme Erwachsene werden). Frank Field ist aktives Mitglied der Church of England, Vorsitzender der King-James-Bibelgesellschaft und einer der offiziellen Vertreter der Krone für den Raum Merseyside in Nordwestengland. Das Festessen anlässlich der Verleihung der Auszeichnung für Verdienste um die Werte der Familie fand 2012 zum achten Mal in der britischen Hauptstadt statt. Fünf Abgeordnete nahmen daran teil. Zu den früheren Empfängern gehören britische Minister, einflussreiche Persönlichkeiten aus dem halbstaatlichen Bereich und leitende Vertreter von Glaubensgemeinschaften.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.