Woche der interreligiösen Harmonie

Woche der interreligiösen Harmonie

Aktuelles

Am 2. Februar 2017 luden das Stift Melk und das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres führende Religionsvertreter mit Repräsentanten verschiedener Organisationen der Zivilgesellschaft und der Diplomatie zum interreligiösen und interkulturellen Dialog ein. 

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wurde bei dieser Veranstaltung durch René A. Krywult, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit des Pfahles Wien, vertreten.

In drei Dialogrunden tauschten sich die Teilnehmer über ihr Verständnis zum  Begriff „ Liebe“ aus:

  • Liebe zu Gott
  • Liebe zum Nächsten/der Nächsten
  • Liebe zum Guten

Ein gemeinsames Essen im Stiftskeller gab die Möglichkeit, auch in etwas lockerem Rahmen die Gespräche fortzusetzen.

 

Foto mit freundlicher Genehmigung von Franz Gleiß: Cengiz DURAN, Bundessekretär der Alevitische Glaubensgemeinschaft in Österreich (ALEVI) im Gespräch mit Rene Krywult

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.