Neue Missionspräsidentschaft berufen

Neue Missionspräsidentschaft berufen

Aktuelles

Seit Sommer 2017 wurde eine neue Präsidentschaft für die Alpenländische Mission der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage berufen. Das Gebiet dieser Mission besteht aus Süddeutschland, der deutschsprachigen Schweiz und Österreich. So teilt sich die Präsidentschaft auch das Gebiet auf. Markus Gappmeier lebt mit seiner Familie in der Schweiz und hat sein Verantwortungsgebiet natürlich dort. Markus Malzl ist aus der Region Salzburg und verantwortet Österreich. Der neue Missionspräsident Christopher S. Brown und seine Frau Laura leben im Missionsheim in München und neben dem Fokus auf die einzelnen Missionarinnen und Missionare ist Deutschland ihr hauptsächlicher Wirkungsbereich. Natürlich versuchen sie soweit wie es ihnen möglich ist alle 3 Länder zu besuchen und die Mitglieder kennenzulernen.  

             

„Unsere Vollzeitmissionare sind ein Schatz, für den wir sehr dankbar sind“ sagt Markus Malzl, der selbst als Junger Erwachsener ein Missionar in Deutschland war. Einer seiner Mitarbeiter war damals der heutige Kirchenvorstand Helmut Wondra.

Wir wünschen der neuen Präsidentschaft viel Erfolg und viel Freude in dieser neuen Herausforderung das Evangelium Jesu Christi zu den Menschen zu bringen.

                

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.