Helmut Wondra, Präsident des österreichischen Kirchenvorstandes der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, gratulierte dem designierten Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen zu seiner Wahl

Helmut Wondra, Präsident des österreichischen Kirchenvorstandes der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, gratulierte dem designierten Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen zu seiner Wahl

Aktuelles
 

Sehr geehrter Herr Van der Bellen,

zu Ihrem neuen Amt als Bundespräsident spreche ich Ihnen im Namen aller Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) in Österreich sowie persönlich die herzlichsten Glückwünsche aus.

Ich wünsche Ihnen für Ihre große Aufgabe viel Gesundheit, Schaffenskraft und Gottes Segen.

Mögen Sie mit wachem Auge und Herz und mit mutigem Wort für die Nöte und Anliegen der Bürgerinnen und Bürgerinnen eintreten. 

Ich bin sicher, dass Sie die Einheit unter den Menschen in unserer Republik fördern und integrierend in der Gesellschaft wirken werden, damit die Einwohnerinnen und Einwohner unseres Heimatlandes die anstehenden Herausforderungen vor dem Hintergrund einer schwierigen weltwirtschaftlichen Lage bewältigen können.

Wir wissen es sehr zu schätzen, einen Repräsentanten an der Spitze unseres Staates zu haben, der in diesen Zeiten Solidarität, die tätige Nächstenliebe, in den Mittelpunkt des zwischenmenschlichen Umgangs rückt.

In dieser Aufgabe unterstützen wir Sie von Herzen gerne und freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Mit vorzüglicher Hochachtung und den besten Wünschen,
  Helmut Wondra
  Präsident des österreichischen Kirchenvorstandes

 Wir laden alle Österreicher und Österreicherinnen ein, ganz gleich welcher politischen Richtung sie sich nahe fühlen, mit uns für den neugewählten Bundespräsidenten und für alle politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger im Staat zu beten.

Wir wollen auch an Norbert Hofer denken und an alle, die an dieser Wahl mitgearbeitet haben. Ihr Beitrag ist wesentlich für den demokratischen Prozess. Mögen unsere Politikerinnen und Politiker nach bestem Wissen und Gewissen handeln, um dem Vertrauen der österreichischen Bevölkerung gerecht zu werden. 

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.